Öle

Als ätherische oder etherische Öle sind hochkonzentrierte und dabei flüchtige Essenzen von Pflanzen, die aus den Blättern, Blüten oder anderen Bestandteilen gewonnen werden. Das Öl ist dabei stark konzentriert und für die Herstellung werden große Mengen Pflanzenmaterial benötigt. Aktuell erleben &... mehr erfahren »



Seite 1 von 1
Artikel 1 - 17 von 17



Als ätherische oder etherische Öle sind hochkonzentrierte und dabei flüchtige Essenzen von Pflanzen, die aus den Blättern, Blüten oder anderen Bestandteilen gewonnen werden. Das Öl ist dabei stark konzentriert und für die Herstellung werden große Mengen Pflanzenmaterial benötigt. Aktuell erleben ätherische Öle einen echten Boom und mehr und mehr Menschen entdecken die beeindruckende Wirkung dieser Naturprodukte.

Die Wirkung ätherischer Öle

Schutz ? ätherische Öle schützen nicht nur die Pflanzen, sondern auch den Menschen vor Mikroorganismen, denn sie wirken antibakteriell, antiviral und antifungal. Außerdem wehren sie Insekten ab. Wohlgeruch ? jedes ätherische Öl bezaubert durch seinen ihm eigenen Wohlgeruch. Dabei kann der Duft verschiedene Funktionen erfüllen, zum Entspannen oder Anregen. Körper und Geist können harmonisierend oder vitalisierend angeregt werden und neuen Tatendrang wecken. Kommunikation ? Gerüche werden von Menschen seit jeher auch für die Kommunikation verwendet. Mit einem Parfum können verschiedene Eigenschaften buchstäblich auf der Haut getragen und subtil an das Gegenüber getragen werden. Viele ätherische Öle finden in der Parfumherstellung Verwendung.

Ätherische Öle unterstützen die Gesundheit

In vielen alternativmedizinischen Ansätzen spielen ätherische Öle eine wichtige Rolle. Sie können die Gesundheit der Verwender fördern und einen gesunden Lebensstil unterstützen und Blockaden wie Stress lösen. Durch Anregung der Sinne kann der Alltagsstress abgebaut werden, der Ursache für viele Volkskrankheiten ist. Außerdem wirken die reinen Öle antibakteriell und bekämpfen viele Infektionskrankheiten wie Grippesymptome, Schnupfen, Halsschmerzen oder entzündliche Krankheiten. (Aber Achtung: Der orale Konsum von ätherischen Ölen ist nicht zu empfehlen und kann schwerwiegende Nebenwirkungen nach sich ziehen. Bei Einnahme, konsultiere bitte umgehend einen Arzt.)

Chakra-Öl

Die Lehre der Chakren stammt aus dem asiatischen Raum, wo sie vor allem im Hinduismus und Buddhismus praktiziert wird. Im Menschen befinden sich sieben Energiezentren, die sich in einer Linie entlang der Wirbelsäule anreihen und für unterschiedliche Energien und Funktionen stehen. Versinnbildlicht werden die einzelnen Chakren durch besondere Symbole sowie eine spezifische Farbe. Das Wurzelchakra wird so durch die Farbe Rot repräsentiert, während das Herzchakra durch eine grüne Farbe symbolisiert wird. Um mit sich selbst ins Reine zu kommen, hilft es, Blockaden der Chakren frühzeitig zu erkennen und zu lösen. Chakra-Meditation mit Chakra-Öl kann dich dabei unterstützen. Gebe dafür ein oder zwei Tropfen eines geeigneten Öls auf deine Handflächen, während du eine Meditationshaltung einnimmst und die Hände zum Gebet faltest. Atme den Geruch des Öls bewusst ein und versuche, auch die kleinen Feinheiten und Besonderheiten der Komposition wahrzunehmen. Zum Ende der Meditation solltest du das Öl bewusst über deine Aura streichen, indem du deine Handflächen um dich herum bewegst. Wiederhole die Meditation regelmäßig und du wirst schon bald spüren, wie sich dein Wohlbefinden steigert.


Du hast Fragen zu unseren ätherischen Ölen oder Chakra-Ölen? Über unsere Kontaktmöglichkeiten erreichst du immer jemanden aus dem Spiritas-Team, der dir weiterhilft.